Musikverein „Arion” 1856 Ensheim e.V.

Ein musikalischer Nachmittag
mit den Kindern vom  MV Arion Ensheim

Am Sonntag, den 16.07.06, ab 15 Uhr, werden sich im kath. Pfarrheim die verschiedenen Gruppen der Kinder und Jugendausbildung vom Musikverein der Öffentlichkeit präsentieren. Mitwirkende hierbei sind die Kinder der Früherziehung und Blockflötengruppe, sowie Instrumentalschüler in Ausbildung, das Schülerorchester und nicht zuletzt unser Jugendorchester. Die Kinder haben in den letzten Wochen viel geübt und möchten Sie nun bei Kaffee und Kuchen gut unterhalten.
An diesem Tag besteht auch die Möglichkeit Instrumente von der Nähe zu begutachten und Fragen zu diesen zu stellen. Anmeldungen für die Ausbildung werden auch entgegen genommen.
Es sind noch Plätze frei in dem Kurs „Musikalische Früherziehung“ der diesmal direkt nach den Ferien beginnt (Freitag 16:15 Uhr).
In der Musikalischen Früherziehung sollen Kinder ab 4 Jahren den Umgang mit der Musik kennen lernen. Sie leistet einen wichtigen Beitrag  zur Gesamtentwicklung Ihres Kindes, da in einer kleinen Gruppe die Lernbereitschaft aber auch der Umgang mit anderen gefördert wird.
Der Unterricht findet immer freitags  in der Wickersbergschule (Grundschule Ensheim) statt. Der Kurs kostet im Monat pro Kind 9,60€ (8 € Kurs + 1,60 € Mitgliedsbeitrag).
Im Blockflötenkurs sollen Kinder nach der Früherziehung das bereits gelernte an einem Instrument ausprobieren. Hier können auch Kinder einsteigen, die eine Früherziehung im städt. oder kath. Kindergarten besucht haben.
Hierbei werden durch spielen einfacher Melodien weitere Notenkenntnisse fast spielerisch vermittelt und ebenso die Notenwerte durch Beispiele aus dem Sprachgebrauch  erlernt sowie der Rhythmus in der Sprache als auch in der Musik entdeckt.
Im Blockflötenkurs für Anfänger sind noch Plätze frei. (Freitags voraussichtlich 15:15 Uhr). Der Kurs kostet im Monat pro Kind 12,60€ (11 € Kurs + 1,60 € Mitgliedsbeitrag).
Die Leitung der Kurse liegt in der bewährten Hand von Petra Bruxmeier-Quirin (Studium der Musikwissenschaft, Erziehungswissenschaft und deutscher Sprachwissenschaft an der Universität des Saarlandes. Parallel dazu Studium der elementaren Musikerziehung).
Interessierte Eltern melden sich bitte bei Jugendvertreter Ralf Görlinger, Telefon: 06893/7169 oder per Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 
 
[ nach oben ]

Am Samstag, 01.07.06, fand eine öffentliche Probe in der Sporthalle Ensheim statt. Es war eine erste Kostprobe eines einmaligen Projektes für alle Interessenten, vor allem aber für die Eltern und Lehrer der Mitwirkenden Schüler.

Die Mitwirkenden dieses Projektes
-Großes Orchester und Jugendorchester MV „Arion“ Ensheim, Leitung Martin Heib
-Kinderprojekt-Chor der Grundschule Ensheim, Eschringen, Fechingen - bestehend aus ca. 250 Schülern unter Leitung von Helmut Hofmann
stellten vor, was sie seit den Osterferien in bis dahin getrennten Proben erarbeitet hatten.

Märchen erzählen nicht nur von vergangenen Zeiten und sind nicht nur für Kinder erdacht worden. Nein, es gibt auch Märchen für Erwachsene oder Erwachsene und Kinder. Eines dieser Märchen stellt sich uns in der Form eines Musicals dar und trägt den Titel „Freude“ – und es vermittelt dem Hörer auch eine Moral.

Dass Märchen sich zur Wertevermittlung für Menschen in jedem Alter eignen, wird erst seit kurzer Zeit wieder in unserer Gesellschaft wahrgenommen. Kinoerfolge wie „Harry Potter“ oder „Der Herr der Ringe“, aber auch Musicals wie „Tanz der Vampire“" bedienen sich dieser Erkenntnis. Kurt Gäble greift diese Gedanken auf und hat mit dem modernen Märchen-Musical FREUDE ein einzigartiges Projekt verwirklicht. Den Text zu FREUDE verfasste Paul Nagler.

Die Uraufführung des gemeinsamen, außergewöhnlichen Projektes und wunderschönen Musicals präsentieren wir Ihnen am 12. November 2006 um 17 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Ensheim. Hierbei werden die oben genannten Mitwirkenden noch durch 2 Vocal Solisten des Show Chors und einen Erzähler unterstützt.

Wir würden uns freuen, wenn uns Eltern oder Großeltern Bildmaterial zur Verfügung stellen könnten, das an dieser ersten Probe entstanden ist. Wir werden diese Bilder als Dokumentation unserer Arbeit auf dieser Homepage veröffentlichen. Hier ist auch außerdem auch weiteres zum Musical und zu unserem Chorleiter Helmut Hofmann zu lesen. Bitte senden Sie die Bilder an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – vielen Dank für die Unterstützung.

 
[ nach oben ]

Der Musikverein „Arion“ Ensheim feierte am vergangenen Sonntag, 02. April 2006, eine festliche Matinee aus Anlass des 150-jährigen Jubiläums im Pfarrheim in Ensheim.
Nach einer feierlichen Intrada von Joh. Tezel, gespielt von einem Septett unseres großen Blasorchesters, begrüßte der 1. Vorsitzende, Peter Hinschberger, zunächst unsere Ehrenmitglieder, insbesondere Herrn Hermann Hager, der sich dankenswerter Weise bereit erklärte, die Laudatio zu halten, danach Herrn Martin Karren, MdL, Herrn Thomas Escher, Mitglied des Bezirksrates Halberg in Vertretung unserer Bezirksbürgermeisterin, Frau Anette Hübinger, den Kreisvorsitzenden Saarpfalz des Bundes Saarländischer Musikvereine, Herrn Detlev Rekittke, die Vertreter unseres Nachbarvereins vom Musikverein „Lyra“ Eschringen, die Vertreter der Ortsvereine, den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Ensheimer Vereine, Herrn August Breuer, Herrn Pfarrer Friedolin Flieger als Hausherrn des Pfarrheims, die Schulschwestern, die Sponsoren, die Vertreter der Presse sowie alle Gönner und Freunde.
Danach übergab Peter Hinschberger das Wort an Herrn Detlev Rekittke, der die Grüße des Präsidenten des Bundes Saarländischer Musikvereine, Herrn Josef Petry, überbrachte. Der Kreisvorsitzende stellte die Tugenden und die Vorbildlichkeit der Musiker im Laufe der 150-jährigen Geschichte des Musikvereins heraus, was ja früher jedenfalls eine „Männerdomäne“ war. Erst seit etwa 45 Jahren gibt es in den Musikvereinen auch weibliche Mitglieder. Er sprach auch die Disziplin der Musikerinnen und Musiker an, da besonders junge Musikschüler/-innen früh lernen müssen, während andere auf der Straße spielen. Er betonte auch, dass das Sponsoring für die Vereinsarbeit sehr wichtig sei. Besonderes Lob sprach er für die vorbildliche Vereinsarbeit im Musikverein „Arion“ aus, der ein „Schmuckverein“ darstellt.
Das Mikrofon übernahm nun das Bezirksratsmitglied, Thomas Escher, der die Grüße der Bezirksbürgermeisterin überbrachte. Er dankte für die gute Vereinsarbeit des Musikvereins innerhalb der dörflichen Gemeinschaft und sagte weitere finanzielle Unterstützung aus dem kulturpolitischen Topf des Bezirksrats zu, wenn auch nur kleine Schritte möglich seien.
Nachdem zwischendurch unser Jugendorchester das Programm mit zwei Musikstücken aufgelockert hatte, stand nun die Laudatio unseres Ehrenmitgliedes, Herrn Hermann Hager, auf dem Programm. Herr Hager zu Beginn seiner Ausführungen: Der Musikverein „Arion“ ist ein Glücksfall für die Gemeinde, er lebt von Idealismus und Engagement der Mitglieder; wir sind stolz auf diesen Musikverein“. Er bezeichnete die Musik als einen wichtigen Bestandteil des Lebens, denn Musik sei nicht nur ein Geräusch; gemeinsames Musizieren sei auch ein Mittel gegen die moderne Vereinsamung. Er stellte weiterhin heraus: „Der Musikverein Arion Ensheim pflegt die Tradition des Musizierens, was natürlich nur mit äußerster Disziplin und vor allem auch durch Nachwuchsförderung, die hier groß geschrieben wird, möglich ist. Dadurch leisten die Musikerinnen und Musiker einen wichtigen Beitrag für die Zukunft unserer Gesellschaft.“
Im weiteren Programmablauf standen nun die Ehrungen des BSM und des Musikvereins an. Vom BSM wurden geehrt: Tanja Berresheim für 15-jährige aktive Vereinstätigkeit, Uwe Krämer, Peter Munz und Eduard Wadowski für 25 Jahre und Rudi Zimmermann für 50-jährige aktive Vereinsarbeit. Die Ehrennadeln des Musikvereins gingen an Uwe Krämer, Peter Munz, Eduard Wadowski für 25-jährige aktive Mitarbeit, an Peter Karren für 35 Jahre aktive/passive Tätigkeit und ebenfalls an Rudi Zimmermann für 50-jährige aktive Vereinstätigkeit. Weiterhin wurden Ehrungen für passive Mitglieder
ausgesprochen: Jean-Claude Labesse (25 Jahre Vereinszugehörigkeit), Dieter Breit und Jürgen Breit für 40 Jahre (teils aktiv), Guido Breier und Günther Engel (40 Jahre) und Edwin Zimmermann (50 Jahre Mitgliedschaft). Zu Ehrenmitgliedern – auf Grund besonderer Verdienste um den Musikverein - wurden die passiven Mitglieder Arthur Kihm und Hermann Wilhelm ernannt, die seit über 55 Jahren Mitglied im Musikverein sind.
Nach weiteren musikalischen Darbietungen des Septetts fand die Gratulation der Ortsvereine statt. Der 1. Vorsitzende, Peter Hinschberger, überreichte an die Festredner und an die Vertreter der Dorfvereine eine moderne Glasskulptur mit den Worten: „Diese Skulptur stellt die Offenheit und die Flexibilität unseres Musikvereins dar.“
Des weiteren soll an dieser Stelle auch die Festschrift erwähnt werden, die allgemein als besonders interessant und beachtenswert dargestellt wurde.
Zum Abschluss der Matinee bedankte sich Peter Hinschberger bei den Festrednern, besonders bei Herrn Hager für die Laudatio, bei den vielen Gratulanten, bei den Sponsoren und den vielen Helfern, die dem Musikverein über das ganze Jubiläumsjahr zur Seite stehen. Nicht zu vergessen sei der Hinweis auf die weiteren Festveranstaltungen im Jubiläumsjahr: das Sommerfest „Rund ums Pfarrheim“ am 03. September mit unseren Musikfreunden aus Betzigau im Allgäu, das Konzertereignis mit dem „Show-Chor“ (Gospel-Musical-Pop & Rock) am 07. Oktober in der Sport- und Kulturhalle Ensheim und die Aufführung des Märchen-Musicals „Freude“ (Gespürt – erfüllt – verändert) mit einem Kinderchor und unserem großen Blasorchester am 12. November in der Sport- und Kulturhalle Ensheim. Alle Bürgerinnen und Bürger aus Ensheim und Umgebung sind herzlich eingeladen.

 

Die wiedergewählte geschäftsführende Vorstandschaft kann mit großer Rückendeckung in das Jubiläumsjahr gehen. Das war das Ergebnis der erfolgreichen Generalversammlung, die am 05.02.2006 im Gasthaus Degott stattfand.
Der 1. Vorsitzende Peter Hinschberger eröffnete um 16.15 Uhr die Versammlung und begrüßte die anwesenden Mitglieder und besonders die Ehrenmitglieder. Nach dem Eröffnungsmarsch „Petersburger Marsch“ gab er die Tagesordnung bekannt. Danach wurde den Mitgliedern gedacht, die im abgelaufenen Geschäftsjahr verstorben waren:
Norbert Munz (Ehrenmitglied), Willi Brosius und Walter Breit.
Im Anschluss daran wurde von Schriftführer Peter Karren der Jahresbericht 2005 vorgetragen. Einige wichtige Höhepunkte des Geschäftsjahres waren die Teilnahme am Jubiläum „50 Jahre Fa. Hager“ in Blieskastel, die musikalische Umrahmung beim Jubiläum „100 Jahre Obst- u. Gartenbauverein Ensheim“, die Umrahmung des Festgottesdienstes anl. des Jubiläums „250 Jahre Ensheimer Kirche St. Peter“ und die schon zur Tradition gewordene Fahrt zu unseren Freunden vom Sportfliegerclub Nordholz bei Cuxhaven, wo wir für das bayerische Oktoberfest engagiert waren. Danach folgte der vorläufige Terminplan für 2006, der ganz im Zeichen der verschiedenen Jubiläumsfeierlichkeiten unseres 150-jährigen Jubiläumsfestes steht. Im weiteren Berichtswesen folgte der Kassenbericht, der von Kassenführer Jürgen Wüstner verlesen wurde. Die Kassenprüfer Hermann Huwer und Peter Munz konnten daraufhin eine ordnungsgemäße und einwandfreie Kassenführung bestätigen.
Nachdem der gesamten Vorstandschaft Entlastung erteilt war, wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt und es stand der Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ an. Unter der Wahlleitung unseres passiven Mitgliedes Thomas Weidmann wurden dann zügig die geschäftsführenden Vorstandsmitglieder wieder für die kommenden zwei Jahre einstimmig gewählt: 1. Vorsitzender Peter Hinschberger, 2. Vorsitzender Jürgen Munz, Schriftführer Peter Karren und Kassenführer Jürgen Wüstner. Auch die beiden Kassenprüfer Hermann Huwer und Peter Munz wurden wieder für die nächste Kassenprüfung gewählt.
Unter dem Punkt Jubiläum „150 Jahre Musikverein Arion Ensheim“ sprach der 1. Vorsitzende als nächste Veranstaltung den Festakt/Matinée im Pfarrheim am 02. April d. J. um 11.00 Uhr an, zu dem alle Ortsvereine, die befreundeten Musikvereine und alle Gönner und Freunde eingeladen werden. Weitere Termine im Rahmen des Jubiläums: Sommerfest „Rund ums Pfarrheim“ am 03. September, Festveranstaltung mit dem Ensemble „Showchor“ in der Sport- und Kulturhalle am 07. Oktober und eine Musical-Aufführung „Freude“ mit dem Kinder-
Projekt-Chor Kirkel am 12. November d. J.
Der 1. Vorsitzende Peter Hinschberger richtet seinen Dank an alle Mitglieder für ihr Erscheinen und für das Engagement im Sinne des Vereins. Mit dem Abschlussmarsch „Gruß an Kiel“ von E. Spohr endet die Versammlung gegen 18.00 Uhr.

 
[ nach oben ]