Musikverein „Arion” 1856 Ensheim e.V.


Rainer Dietrich ist der neue musikalische Leiter des 155 Jahre alten Saarbrücker Musikvereins

Der Musikverein Arion Ensheim besteht seit 155 Jahren. Am vergangenen Sonntag spielte das Ensemble ein beeindruckendes Festkonzert - unter der Leitung seines neuen Dirigenten Rainer Dietrich.
SZ_Festkonzert_2011

Rainer Dietrich ist der neue Dirigent des Musikvereins Arion Ensheim, hier beim Festkonzert mit Schwester Anja Dietrich.
Foto: Lang

Ensheim. Pünktlich zum Auftakt des Festjahres, in dem der Musikverein Arion Ensheim sein 155- jähriges Bestehen feiert, spielten die Musiker mit ihrem neuen Dirigenten Rainer Dietrich am vergangenen Sonntag ein begeisterndes und vielfältiges Konzert. Dafür gab es von den musikbegeisterten Ensheimern und ihren Gästen aus den benachbarten Stadtteilen viel Applaus in der voll besetzten Sport- und Kulturhalle.

Jetzt war die schwere Zeit vergessen, welche die Ensheimer durchgemacht haben, nachdem ihr ehemaliger Dirigent Martin Heib vor zwei Jahren den Taktstock abgegeben hatte. Etwa ein Jahr, zwischen Februar 2009 und 2010, war für Arion nicht klar, wie es weitergehen wird. Auf der Suche nach einem neuen Dirigenten sprachen Mitglieder, die auch im Polizeimusikkorps spielen, dessen Bigband-Chef Rainer Dietrich an. "Heib hat 18 Jahre lang wertvolle künstlerische Arbeit geleistet", war Peter Hinschberger, der Vorsitzende des Arion-Musikvereins, überzeugt. An dem Konzertabend hatten auch die Schüler und Jugendlichen des Musikvereins ihren großen Auftritt: Sie spielten unter der Leitung von Niklas Walker vor allem modernere Arrangements. Sängerin Lisa Görlinger sowie Sebastian Kloster und Alexandra Bubel an der Klarinette steuerten Solo-Auftritte bei. Als dann das große Orchester die Halle betrat, war die Spannung zum Greifen: Wie würde das neue Programm des Arion aussehen? Zunächst einmal imposant. In den blauen Uniformen trauten sich die Musiker mit dem neuen Dirigenten an konzertanten Stoff. Spektakulärer Abschluss dieses Teils war die Filmmusik "Highlights from ,The Rock'".

Eine Überraschung gab es dann im folgenden Teil des Abends: Die Musiker tauschten ihre Uniformen gegen Dirndl und Trachtenanzug. "Die Trachtenkapelle gehört ganz einfach zu Ensheim", begründete der Dirigent diese Wandlung seines Ensembles. Denn der Ort Ensheim gehörte einst zum bayerischen Territorium - Lederhosen und rote Jacken spiegelten dies am vergangenen Sonntag wider.

"Wir sind sehr glücklich mit unserem neuen Dirigenten, Rainer Dietrich ist in vielen Musikrichtungen zuhause", so der Arion-Vorsitzende Hinschberger. Zum Beweis gab's nach der imposanten Musik aus Film und Oper im ersten Teil jetzt Unterhaltungsmusik: etwa Lieder aus dem Egerland.

Beitrag Saarbrücker Zeitung vom: 04.02.2011 von SZ-Mitarbeiter Andreas Lang